Sitemap:
     

Diese Seite zeigt Ihnen das "Projekt mit Portraits", Experimentelle Kunst als Aussageform im Kontext problematischer sozialer Themen, hier mit alten und demenziell erkrankten Menschen.

   

 

 

     
 
mein Hand
 
Artecura in Theorie und Praxis

Die kunsttherapeutischen Projekte fanden an Seniorenheimen statt. Erfahren Sie mehr auf dieser und den nächsten Seiten.

siehe: „Artecura-Lesezeit“ zum Herunterladen

   
 

 

Ausstellung

 

Wir kommen gerne zu Ihnen

 

Impressum

email

Links

Galerie

Bilder

Zeichnungen

 

 

 
hand5
 

Sie finden Auszüge aus Presse und Publikationen in Pflegezeitschrift:

pdf1, pdf2, pdf3, pdf4.

 

Das "Projekt mit Portraits" mit Kindern
 
 
     
     
Der Intergenerative Dialog in Zusammenarbeit mit Schulen. Wir begleiten im Schulunterricht integrierte Projektwochen mit Schulkindern und alten Menschen.
     

 

     
Der künstlerische Dialog als kreativer Zugang zu Menschen, die an Demenz erkrankt sind
Ausstellung  

Mit den künstlerischen Aktionen an sozialen Einrichtungen in ganz Deutschland, insbesondere mit „Artecura Projekt mit Portraits“, sucht C. Bueler im Sinne der experimentellen Kunst in außergewöhnlichen gesellschaftlichen Gruppen (z.B. demente Menschen) ein Medium für ihre künstlerische Aussageform. Im Brennpunkt steht die Kommunikation von und mit dementiell erkrankten Menschen. Die Aktion gibt wertvolle Hinweise zur Aufklärung über und Umgang mit dem Krankheitsbild und trägt durch ihre vielseitige Anschaulichkeit in Wort und Bild zur Verständigung mit den kranken Menschen bei.

 
   
Ausstellung

Die Aussagekraft des individuellen Bildes sagt uns etwas über die Wahrnehmungs- und Umsetzungsfähigkeit der malenden Person. Während des Prozesses kommt es häufig zu Biografie- und Familienarbeit.

Zusammen ergeben die Bilder ein unverwechselbares Gesamtbild. Vor dem Hintergrund Kunsttherapie haben sie das Potential, Einblicke in die Verständnisfähigkeit der malenden Menschen zu gewähren.

"Artecura Projekt mit Portraits" ist ein Kunstprojekt in drei Phasen: Zeichnen, "offenes Atelier", öffentlichkeitswirksamem Event.

 
 

 

  Ausstellunsplakat  

Die Kunstevents zeichnen sich durch interaktive Präsentationen und fachlich fundierte Kurzvorträge aus, zu denen Mitmenschen der Bewohner und Öffentlichkeit herzlich eingeladen sind. Das Magazin "Artecura-Lesezeit" veranschaulicht Hintergründe des künstlerisch-kreativen Projekts. Es wird für jede Präsentation individuell geschrieben und beinhaltet sachliche Texte sowie Anekdoten, Gedichte oder Zitate und Beiträge von Interessierten. Aktuelle Beispiele finden Sie auf dieser Webpage: Downloads.

Im Webalbum sehen Sie Fotos, wie Sie auch in Ihrer Einrichtung ein kunsttherapeutisches Projekt ausführen können: www.picasaweb.google.de/artecura.cb